• Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.

25 Jahre Sommerfahrplan


Open-Air-Konzertreihe startet am 30. Juni

Das Kulturforum Köllertal feiert in diesem Sommer das 25. Jubiläum seiner beliebten Open-Air-Reihe auf dem historischen Außengelände des Kulturbahnhofs. Vom 30. Juni bis zum 18. August verwandeln acht Top-Bands in einem Best of-Programm den alten Bahnsteig wieder zur Konzertbühne.

„Zum 25sten Geburtstag der Reihe haben wir besonders erfolgreiche Musiker und Bands aus den vergangenen Jahren eingeladen", sagte der Vorsitzende des Kulturforums Köllertal Clemens Sebastian bei der Programmvorstellung.
Zum Jubiläum habe das Programmteam hochwertige Musik-Events arrangiert.

Die exklusive Musikmischung verbinde aktuelle Chart-Hits und die Kultsongs der Dire Straits mit Evergreens aus den wilden 20ern und Reggaerock. Hinzu kommen heiße Soulrhythmen, Rock'n'Roll der 50er sowie legendäre Titel von Supertramp und erstklassiger Gitarrenrock.

Steigender Zuspruch für die Konzertreihe

„Der Sommerfahrplan hat sich seit dem Start 1993 sehr gut entwickelt. Viele gute Konzerte, ein schönes Ambiente, steigende Besucherzahlen", bilanzierte Sebastian. Das Konzept für die Open-Air-Konzertreihe im historischen Püttlinger Bahnhof sei offensichtlich erfolgreich.

„Bei den Konzerten hat unser Verein viel Unterstützung von Mitgliedern, Freunden des Bahnhofs Püttlingen und Sponsoren bekommen", ergänzte Sebastian. Durch den breiten Förderkreis könne der Verein die Konzerte erneut ohne Eintritt anbieten. Dies sei ein wichtiges Anliegen des gemeinnützigen Vereins.

Schirmherren des Sommerfahrplans 2017 sind Peter Gillo, der Direktor des Regionalverbandes Saarbrücken, und Christian Müller, der 1. Beigeordnete der Stadt Püttlingen. Sie bezeichnen die langjährige gute Zusammenarbeit zwischen dem Verein und der öffentlichen Hand als wesentliche Ursache für den Erfolg des Kulturbahnhofs Püttlingen.

Groovender Auftakt mit Saar-Power

Eröffnet wird die Reihe am 30. Juni von der international gefragten Power-Formation Groovin Affairs. Die Band mit saarländischen Wurzeln liefert einen mitreißenden Mix aus aktuellen Chart-Hits und Klassikern aus Rock, Pop, Funk und Soul.

Die fünfköpfige Formation Brothers in Arms zelebriert am 7. Juli die legendären Songs der britischen Kultband Dire Straits. Dabei kommt Sänger und Gitarrist Andreas Leisner seinem Vorbild Mark Knopfler erstaunlich nah.

Evergreens aus den „wilden Zwanzigern" stehen am 14. Juli mit dem Revue Orchester 1920 auf dem Jubiläums-Fahrplan. Unter der Leitung von Martin Ade präsentiert das 15köpfige Orchester heiße Swing-Titel aus New York, Chansons aus Paris und freche Gassenhauer aus Berlin.

Sommerliches Reggae-Feeling

Oku & The Reggaerockers präsentieren am 21. Juli relaxte Reggae-Rhythmen und rockige Töne. Dabei treffen kernige Gitarrenparts auf knackige Bläsersätze.

Der bekannte Schlagzeuger Elmar Federkeil ist mit seiner Soulfamily am 28. Juli am Kulturbahnhof zu Gast. Die Band, deren Stammbesetzung jeweils durch amerikanische Gastmusiker erweitert wird, präsentiert dynamische und tanzbare Hits aus Funk, Soul und Rhythm'n'Blues.

The Alligators bringen am 4. August den Rock'n'Roll der 50er Jahre auf die Bahnhofsbühne. Der französische Leadsänger Christophe Guldner präsentiert mit seinen Musikern Rockabilly, Boogie Woogie und romantische Doo Wop-Songs.

Rockklassiker mit US-Keyboarder zum Finale

Dem legendären Sound von Supertramp hat sich die achtköpfige Band Dreamer verschrieben. Am 11. August steht die einzigartige Mischung aus progressivem Rock und melodischem Pop mit Einflüssen aus Jazz und Klassik auf dem Programm.

Der „Strat King of Europe" Thomas Blug beschließt am 18. August den 25. Musiksommer am Püttlinger Bahnhof. Mit dem langjährigen BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller und dem saarländischen Sänger Rudi Spiller interpretiert er bekannte Rock-Klassiker. Als besonderer Gast ist zum Jubiläum der amerikanische Musiker Tony Carey mit dabei. Als Keyboarder fand Carey in der Band Rainbow von Deep Purple-Gitarrist Richie Blackmore internationale Anerkennung.

Alle Konzerte finden freitags um 19.30 Uhr auf dem Außengelände des Bahnhofs Püttlingen statt. Der Eintritt ist frei. Der Prospekt zum Gesamtprogramm wird in der nächsten Woche in der regionalen Presse beigelegt. Nähere Infos auch unter www.bahnhof-puettlingen.de