• Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.

26. Sommerfahrplan endete mit druckvollem Gitarrenrock


Heißer Musik-Sommer mit tollen Bands am Bahnhof Püttlingen

Die Open-Air-Konzerte am Kulturbahnhof fanden auch bei hohen Temperaturen in diesem Sommer großen Zuspruch. Publikumsmagnet war erneut das Finale mit dem Powerquartett um den saarländischen Topgitarristen Thomas Blug.

„Wir freuen uns, dass trotz der großen Hitze unsere Konzerte sehr gut besucht waren", erklärte Clemens Sebastian, der Vorsitzende des Kulturforums Köllertal. Dies ermutige den Verein auch im nächsten Sommer ein hochwertiges und attraktives Programm anzubieten.

Einmalige Spielstätte im Saarland

„Viele Gäste kommen, weil sie die einmalige Kombination aus Bahnhof, Musik und Gastronomie schätzen. Qualitativ hochwertig... waren alle Auftritte, ob Rock'n'Roll, Blues, oder lateinamerikanisch, ob Coversongs oder eigene Kompositionen", schrieb die Saarbrücker Zeitung.

„Die Konzertreihe hat erneut eine breite Unterstützung gefunden. Basis ist ein starkes ehrenamtliches Engagement", sagte Sebastian. Er dankte allen Freunden und Sponsoren des Bahnhofs Püttlingen für ihre Mitwirkung.

Glory Day mit Bosstime

Bereits beim Auftakt der Open-Air-Reihe machten die ausgelassenen Rock'n'Roller von Boppin' B aus Aschaffenburg den Bahnsteig zur Tanzfläche. Auf ihrer Facebook-Seite scherzten die „Spaßrebellen" zungenbrecherisch „Perfektes Wetter, prima Pand, pegeistertes Publikum im Püttlinger Bahnhof".

Mit den Kultsongs von Eric Clapton sorgte die saarländische Formation Slowhand bei bestem Sommerwetter für Feierlaune. Auch die neue Blues-Band des saarländischen Gitarristen Eddie Gimler zog viele Besucher an den Bahnhof. Sängerin Laura Maas sorgte mit ihrer tiefen und eindrucksvollen Stimme dabei mehrfach für begeisterten Szenenapplaus.

Die Kölner Band Bosstime um Sänger Thomas Heinen lieferte eine überzeugende Interpretation der weltbekannten Songs von Bruce Springsteen. Im Gästebuch auf der Webseite der Band lobte Konzertbesucher T. Pfaff: „Absolut geil! Super professionell. Coole Musiker, perfekter Sound...Besser geht es nicht".

Emotionales Finale mit Purple Rain

Publikumsmagnet war erneut das Abschlusskonzert mit dem saarländischen Top-Gitarristen Thomas Blug im Vierer mit Sänger und Bassist Rudi „Gulli" Spiller, dem langjährigen BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller und dem amerikanischen Keyboarder Tony Carey. Mit großer Spiellaune und Perfektion interpretierte das Powerquartett zahlreiche Klassiker der Rockgeschichte.

Blug ist auch der Musiker, der bisher am häufigsten im Sommerfahrplan aufgetreten ist. „Purple Rain" von Prince in einer eindrucksvollen Langimprovisation wurde vom Publikum als letzter Song des diesjährigen Musiksommers enthusiastisch gefeiert. Carey dankte nach dem Auftritt im Gästebuch des Kulturforums: "Thank you. It was lots of fun. I can' t agree more".

Impressionen vom Musiksommer

Auf der Webseite des Kulturforums unter www.bahnhof-puettlingen.de sind eindrucksvolle Fotos von allen Konzerten unter „Bahnhof/ Bildergalerien" eingestellt. Zudem hat Konzertbesucher Jonas Münster Videoaufnahmen der Konzerte von Boppin' B, Slowhand, Honey Creek sowie Thomas Blug's Rockanarchie bei youtube veröffentlicht.