• Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.

Der Sommerfahrplan startet am 28. Juni

Lob für die Gläserne Baustelle



Peter Gillo besuchte den Bahnhof Püttlingen

Der Regionalverband Saarbrücken unterstützt das Projekt der Gläsernen Baustelle des Bahnhofs Püttlingen. Die Beigeordnete der Stadt Püttlingen Denise Klein sprach von einem aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

„Die Klimaneutralität ist in einem denkmalgeschützten Gebäude nicht einfach zu erreichen", sagte der Direktor des Regionalverbandes Saarbrücken Peter Gillo bei seinem Besuch im Kulturbahnhof Püttlingen. Der Regionalverband werde dem Verein helfen, das anspruchsvolle Konzept der Gläsernen Baustelle zu verwirklichen.

Ein wichtiger Baustein der gelungenen Konzeption sei die Holz-Pelletheizung wegen der nachwachsenden Rohstoffe. Weiterer Baustein sei die Photovoltaik. Es sei sehr ehrgeizig, bei einem denkmalgeschützten Gebäude solch eine Anlage aufzusetzen. Durch diese Maßnahmen könnten nicht nur Gas und Strom eingespart werden, sondern auch finanzielle Mittel.

Gillo betonte, dass der Regionalverband von Anfang an die Entwicklung des Kulturbahnhofs unterstützt habe. Gemeinsam sei es gelungen, einen kulturellen Mittelpunkt im Köllertal zu bilden. Der Regionalverband sei nun mit in der Verantwortung, auch bei weiteren Schritten zu unterstützen.
Er verwies auch auf die gute Zusammenarbeit zwischen der Volkshochschule und dem Kulturforum Köllertal. Es sei erfreulich, dass hier zum normalen Programm der Schwerpunkt Energie und nachhaltiges Wirtschaften hinzukomme.

„Der Verein trägt mit seinem neuen Projekt aktiv zum Klimaschutz in unserer Stadt bei", lobte Denise Klein, die den Bürgermeister vertrat. Der Verein habe seit 30 Jahren gute Arbeit geleistet. Der Bahnhof Püttlingen sei als Kulturdenkmal zu einer touristischen Attraktion geworden.

Der Leiter der VHS Püttlingen Michael Müller wies darauf hin, dass die VHS bereits seit Langem Veranstaltungen anbiete, um die Natur zu erleben. Die neue Veranstaltungsreihe sei eine gute Gelegenheit, den Bürgern das Thema Klimaschutz nahe zu bringen.